Home » Der Fahrradzähler

Der Fahrradzähler

Der Signum heißt für Nutzer der Radwege de Fietsteller. Das ist das niederländische Wort für Fahrradzähler

Als wir die ersten Signums in Rotterdam installierten, hielten viele auf den Radwegen an und fragten, was das sei. Die Befürchtung war, dass das Gerät, genau wie eine Blitzersäule, die Geschwindigkeiten festhält und Ordnungswidrigkeiten registriert. Natürlich hatten sie keine Lust, eine Geldstrafe zu bekommen. Wahrscheinlich nicht ganz zufällig war die erste Person, die Fragen stellte, ein Motorrollerfahrer, der sehr schnell fuhr. Auch danach haben uns regelmäßig Radwegnutzer wegen des Signum angemailt oder angerufen. Für Nutzer der Radwege hat der Name Signum keinerlei Bedeutung.

Um den Radfahrern zu verdeutlichen, was das Signum ist, haben wir den Namen Fahrradzähler eingeführt. Der Name Fahrradzähler zeigt sofort, was das Gerät tut und wird als sehr freundlich empfunden.

Inzwischen haben wir an jedem installierten Signum ein Schild mit der Aufschrift ‘Fietsteller‘  angebracht. Außerdem ist das Gehäuse des Signum mit einem Fietsteller-Aufkleber mit einem QR-Code versehen. Dieser Code führt den Verkehrsteilnehmer nach dem Scannen auf die Website Fietsteller.com. Hier wird klar beschrieben, dass der Signum keine Bilder sammelt, sondern nur Daten misst, z.B. wie viele Fahrzeuge in welche Richtung mit welcher Geschwindigkeit zu welcher Zeit fahren und warum dies geschieht.

 

 

Auf den Fietsteller-Schildern haben wir Platz gelassen für einen Aufkleber der Gemeinde gelassen, wo die Signums im Einsatz sind. So schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Wir als Cycledata sagen den Leuten, dass dort ein Fahrradzähler hängt und mit den Informationen auf dem Aufkleber kann die Gemeinde auf lokale Radverkehrsregelungen hinweisen. Wir haben auch eine Facebook-Seite mit dem Namen „Fietsteller“ eingerichtet, auf der wir Informationen über den Fahrradzähler bereitstellen. Auf dieser Seite machen wir auch auf die Fahrradpolitik der Gemeinde aufmerksam.

Der Fahrradzähler
Der Fahrradzähler
Mehr Informationen?
Benötigung von Ist-Daten
Zu schmale Fahrradwege
Längere Strecken mit dem E-Bike
iVRI-Kopplung fördert den Verkehrsfluss

Benötigung von Ist-Daten

Gemeinden und Provinzen sehen das Fahrrad als Lösung sowohl für die wachsenden Probleme in den Bereichen Gesundheit, Umwelt und Klima.

Zu schmale Fahrradwege

Mehr Radfahren und weniger Autos tragen zu den Klima- und Energiezielen bei, wirken sich positiv auf die Luftqualität aus und machen eine Stadt grüner, leiser, gesünder und sicherer.

Längere Strecken mit dem E-Bike

Das Interesse am E-Bike hat in zwölf Jahren enorm zugenommen. 

iVRI-Kopplung fördert den Verkehrsfluss

Intelligente Verkehrssteuerungssysteme (iVRI) passen Ampeln an die Verkehrssituation an und verbessern so den Verkehrsfluss.

Längere Strecken mit dem E-Bike
iVRI-Kopplung fördert den Verkehrsfluss

Längere Strecken mit dem E-Bike

Das Interesse am E-Bike hat in zwölf Jahren enorm zugenommen. 

iVRI-Kopplung fördert den Verkehrsfluss

Intelligente Verkehrssteuerungssysteme (iVRI) passen Ampeln an die Verkehrssituation an und verbessern so den Verkehrsfluss.